Krabbelgruppen

sind eine Einladung an Mütter und Väter mit Kleinkindern bis 3 Jahren.

Wir bieten zwei Mutter–Kind–Gruppen in unseren Räumlichkeiten an. Die eine Gruppe trifft sich dienstags, die andere donnerstags, jeweils von 9.30 Uhr bis 11.00 Uhr.

Bei Fragen steht Ihnen unser Kontaktformular zur Verfügung.

Die Vormittage laufen wie folgt ab:

im Stuhlkreis

Wir machen einen Stuhlkreis zu einem speziellen Thema, danach gibt es ein gemeinsames Frühstück, begleitend dazu spielen die Kleinen. Meist machen wir etwas zeitversetzt noch ein kreatives Angebot (was natürlich alters–entsprechend möglichst einfach gestaltet sein muss).

im Stuhlkreis mit Schnecke

Gegen Ende des Frühstücks möchten wir den Müttern mit einem kleinen Impuls etwas für den Mütteralltag mitgeben. Das offizielle Ende bildet dann unser Abschluss-Segenslied.

Zu unseren Stuhlkreisthemen wäre vielleicht noch folgendes interessant: Wir haben viele Elemente aus dem Buch „Von Anfang an” übernommen. Absicht dieses Buches ist es, Gott, seine Schöpfung und seine Liebe zu den Menschen den Kindern von klein auf nahe zu bringen.
Für die Kleinsten der Kleinen heißt das vielleicht nur, eine Atmosphäre der Liebe und Annahme zu spüren, die Größeren können sich auch schon konkreter über Gottes Schöpfung freuen. Da für Kleinkinder vor allem ein verlässlicher Rahmen und Wiederholungen sehr wichtig sind, tauchen bestimmte Lieder und Abläufe immer wieder auf.

Aus diesem Grund machen wir auch jedes Thema zweimal hintereinander.

Dekoration

Die Themen versuchen wir sowohl auf Jahreszeiten als auch auf kirchliche Feste hin abzustimmen. Die Ideen sammeln wir aus unterschiedlichen Krabbelkinder– und Spielbüchern. Wir haben das Thema bewusst an den Anfang gesetzt, da die Aufmerksamkeit zu dieser Zeit noch am größten ist. Hilfreich ist, wenn die Mütter im Stuhlkreis ihre Kinder auf dem Schoß haben und so auch ihren Kindern erklärend zur Seite stehen.

Weiterführend kann man zu Hause in Alltagssituationen immer wieder vertiefend auf die behandelten Themen eingehen oder gelernte Lieder singen.

Man sollte nicht unterschätzen, wie viel Kleinkinder schon erfassen. Dieses Reden, Erzählen und Singen mit Kindern fördert nicht zuletzt auch die kognitive und sprachliche Entwicklung.

Verbesserungsvorschläge, kreative Ideen oder Beiträge sind bei uns herzlich willkommen !!